Site-Suche

Was kostet der Tibet-Dogge in Russland und China? Aufzeichnungen und Ursachen

Wahrscheinlich hat jeder schon einmal von einer solchen Hunderasse gehörtTibetanischer Mastiff. Sehr beliebt Hund dieser Rasse in allen Ländern, vor allem in Tibet stammt. Es lohnt sich so ein Hund ist unglaublich teuer. Es stellt sich die Frage, wie viel der tibetanische Mastiff in Russland kostet und warum der Preis so hoch ist.

Highscore

Zu Beginn werden wir eine kleine Bewertung der teuersten Hunde dieser Rasse zusammenstellen. Genauer gesagt, lassen Sie nur drei Plätze in dieser Kategorie.

An dritter Stelle steht ein Hund, der 2009 von einer gewissen reichen Chinesin für 607.000 Dollar gekauft wurde. Der Preis ist signifikant, aber nicht der höchste.

Auf dem zweiten Platz gibt es einen Welpen von 11 Monaten, der in2011 wurde im Guinness Buch der Rekorde als teuerster Hund registriert - er kostete ihn seinen Meister in 1.500.000 Dollar. Der chinesische Oligarch aus dem Bereich des industriellen Kohlebergbaus erwarb einen Welpen von roter Farbe. Der Name des Käufers und Tieres für die Öffentlichkeit hat nicht geöffnet. Wenn es Leute gibt, die ihre Hündin zu einem "Date" mit diesem Jungen schicken wollen, müssen sie mindestens $ 15.000 für ein Treffen geben. Und wie viel kostet der Welpe von so einem Papa ... es ist gruselig sich vorzustellen.

Die Messe von 2014 hat jedoch Änderungen am Buch vorgenommenAufzeichnungen - es war dann, dass der teuerste tibetische Mastiff verkauft wurde. Ein einjähriger Junge kostete den Besitzer 2 Millionen Dollar. Erworben ist dieser Hund ein 59-jähriger Züchter aus China. So bald können Sie das Erscheinen von noch teureren Welpen erwarten.

Wie viel kostet der tibetische Mastiff in Russland?

Preis in China

Ein erwachsener Mastiff in China kann im Durchschnitt kosten15-30 tausend Dollar. Obwohl es schwierig ist, über den Preis eines Hundes dieser Rasse zu sprechen, besonders in einem Land, das gebürtig ist. Tatsache ist, dass der Wert sich aus verschiedenen Komponenten zusammensetzt, wie Geburtsort, Elterntitel, Farbe, Bildungsschema, Alter, Abstammung, Welpentitel, Expertenbewertung und so weiter. In China gibt es solche Personen, die auf Anordnung der Regierung nicht verkauft werden dürfen. Diese Hunde sind unbezahlbar. Welpen des tibetanischen Mastiffs kosten ungefähr 3 tausend Dollar.

Preis in Russland

In unserem Land sind die Preise für Welpen dieser Rasse vielunten. Obwohl sie nicht als niedrige Sprache bezeichnet werden, werden sie sich nicht drehen. Ja, der Preis und kann nicht niedrig sein, weil nur der Inhalt des Hundes sehr, sehr teuer ist. Daher sind die Kosten eines Welpen nicht immer in der Lage, auch die Kosten für die Pflege, Fütterung und Fütterung seiner schwangeren Mutter zu decken.

Welpen des tibetischen Mastiffs

Ein Erwachsener Tibet Dogge in unserem Land steht inein Durchschnitt von etwa 30 Tausend Rubel. Keine Studien wurden durchgeführt, aber laut der Überprüfung der Anzeigen für den Verkauf, wurde der teuerste Hund dieser Rasse in unserem Land im Jahr 2014 für 62 Tausend Rubel verkauft. Bescheiden, nicht wahr? Und vielleicht sprechen die Kosten von der nicht ausreichend hohen Klasse dieser Welpen, sonst wären Nullen im Preis viel mehr. Vergleicht man jedoch Fotos von aus China exportierten Welpen mit in Russland gezüchteten Welpen, wird ein solcher Preisunterschied deutlich.

Mastiffs im Ausland

Ausländer schauen nicht, wie viel es kostetTibetanischer Mastiff in Russland. Wahrscheinlicher, sogar im Gegenteil. Unter den Weltzüchtern sind die Hunde, die so viel wie möglich wert sind, beliebter. Die Chinesen selbst sehen in der Anwesenheit des Mastiffs ein Zeichen für die Zahlungsfähigkeit des Besitzers.

Reiche Europäer erwerben oft diese Hunde. Welpen des tibetischen Mastiffs, besonders solche, die im Himalaya gezüchtet werden, sind sehr teuer und ziehen daher viele an, die ihren sozialen Status festigen möchten. Und wenn man bedenkt, wie unglaublich schwierig es ist, die Erlaubnis zu bekommen, einen solchen Hund aus dem Land zu exportieren, können die Hauptanwärter für sie nur wirklich reiche Leute sein.

Tibetanischer Mastiff

In solchen Fällen der Ausdruck, dass der Zweckrechtfertigt die Mittel, ist voll bestätigt - dieser Hund ist an sich so interessant, dass, egal welchen Preis der Besitzer dafür bezahlt, jeder Dollar nicht umsonst ausgegeben wird. Ihre Gewohnheiten sind in der Lage, nur einen Wirbelwind von unglaublichen Emotionen vom Meister zu provozieren. Es ist fast unmöglich, sich nicht in diese Welpen zu verlieben. Wenn man sie betrachtet, vergisst man augenblicklich, wie viel der Tibet-Dogge in Russland oder sogar außerhalb davon kostet. Die Hauptsache ist, diesen Schatz zu bekommen.

Erwerb von

Das Thema Preis ist für die meisten Menschen sehr wichtig. Wenn Sie also fest mit der Rasse verbunden sind, müssen Sie einige Probleme berücksichtigen. Entscheiden Sie, ob Sie einen Stammbaum, eine lange Kette von betitelten Vorfahren, eine außergewöhnliche Geschichte, einen originellen Charakter und so weiter benötigen. Oder stimmst du zu, einen Welpen ohne Zuchtbestätigung vor dem 25. Stamm zu bekommen? Am Ende ist es einfach unmöglich, die Rasse mit einer anderen zu verwechseln, so dass man einen echten tibetischen Mastiff kaufen kann, der "zur falschen Zeit" für nur 300 Dollar geboren wurde.

der teuerste tibetische Mastiff

Aber wenn Sie sich entschieden haben, alle Vor- und Nachteile abgewogen"Gegen", um einen guten Welpen zu bekommen, dann denke nicht darüber nach, wie viel der Tibet-Dogge in Russland kostet. Finde stattdessen eine gute Kinderstube, lerne die Stammbäume beider Elternteile kennen, beobachte die Welpen vom Moment der Geburt an, wähle den, der dir gefallen wird, und versuche ihm zu gefallen. Und dann wird der Hund Sie lange erfreuen und mit seinen erstaunlichen Augen unter der zottigen Mähne blicken.

</ p>
  • Bewertung: