Site-Suche

Schmuck aus Leder - ein modischer Trend und eine endlose Fantasieflucht

Leder ist ein Material der Menschheitwurde seit der Antike für verschiedene Zwecke verwendet. Primitive Leute nähten Lederkleider aus Trophäen. Im Laufe der Zeit erlangten mehr und mehr unverwechselbare Kleidungsstile ästhetische Formen und Frauen und Männer schufen, abgesehen von traditioneller Kleidung, Amulette, Accessoires, Taschen, Tafeln, Schmuckkästchen aus der Haut.

Ornamente aus Leder

Diese Tradition ist auch in der Moderne nicht in Vergessenheit geratendie Welt der Mode und Schönheit. Lederschmuck ist seit langem ein sehr relevanter Trend und wird aller Voraussicht nach die Klassiker des Genres in der "Modeindustrie" bleiben.

Heute ist es nicht schwer, ein Ready zu kaufenein Zubehör der Fabrikproduktion für jeden Geschmack. In letzter Zeit wird jedoch eine individuelle Herangehensweise an die Schaffung eines Bildes sehr geschätzt, großen Wert wird auf Details gelegt, stilvolles und teures Zubehör, das den Status ihres Besitzers, die Möglichkeiten und die Verfügbarkeit von Zeit anzeigt, um sich mit ihrem Image zu beschäftigen. Schmuck aus Leder, in der ursprünglichen Technik geschaffen, sicherlich in der Lage, dies zu betonen.

Schmuckschatullen

Neben Zubehör, immer als ein teures undDas ursprüngliche Geschenk war: ein Bild, eine Handtasche, eine Haushälterin, eine Schmuckschatulle aus Leder. Produkte aus einem so multifunktionalen und langlebigen Naturmaterial sind langlebig und immer exklusiv.

Schmuckschatulle

Sehr oft Nadelfrauen, die schon gemeistert habenTechnik zum Erstellen von Blumen aus Stoff, Perlen Schmuck, Bänder oder andere Materialien zur Hand, schauen Sie auf die Haut. Aber nicht jeder hat genug Entschlossenheit, mit neuem Material zu kämpfen, obwohl solche Schmuckstücke aus Leder, wie Broschen, Anhänger, Armbänder, mit ihrer Originalität und Schönheit bestechen.

Ledertasche

In der Tat hat die Arbeit mit der Haut natürlich ihre eigenen Nuancen, aber nicht mehr als in jeder Textiltechnik, in der es Geheimnisse gibt.

Betrachten Sie die wichtigsten. Was Sie wissen sollten, wenn Sie anfangen zu arbeiten:

1) Der Bügelvorgang sollte sehr sanft sein. Dampf oder ein heißes Bügeleisen ist nicht erlaubt. Diese Technik kann nur als ein spezielles Verarbeitungsverfahren verwendet werden, bei dem es notwendig ist, eine Faltung und Vergröberung des Materials zu erreichen.

2) Die Haut hat 2 Seiten, von denen eine glatt istund wasserabweisend, der andere - Nubuk - rauh. Wenn die Vorderseite Ihres Schmucks von der Haut aus einem Nubuk konzipiert ist, dann müssen Sie sehr vorsichtig sein. Tropfen von Klebstoff, Lösungen, kleine mechanische Schäden können für immer bleiben.

Lederbrosche

3) Wenn Sie mit einer Nadel arbeiten, nähen Sie Fetzen, seien Sie darauf vorbereitet, dass die Spur der Nadel fast unmöglich zu glätten ist, wie es am Stoff gemacht werden kann. Schließlich ist weder Waschen noch Bügeln der Haut unerwünscht.

4) Kontakt mit Wasser kann tödlich sein. Um das Leben des Produktes zu verlängern, in das die Seele, die Zeit, die Stärke und die Geduld investiert werden, ist es notwendig, die Art der verwendeten Rohstoffe und die Merkmale der Pflege dafür zu berücksichtigen. Geben Sie zu, es gibt spezielle sparsame Lösungen, mit denen Sie das Produkt abwischen oder vorsichtig mit Waschmittel waschen können.

Lederarmband

5) Brauchen Können und Erfahrung, denn wie in diesem Falldie Genauigkeit der Aktion ist wichtig. Die Veränderungen werden auf der Haut sichtbar sein: abreißen und wieder nähen, einweichen und mit einem Bügeleisen dämpfen, da dies alles mit einem Tuch geschieht, wird nicht funktionieren.

Lederschmuck

Die Farbpalette von Naturleder ist nicht soes ist vielfältig, wie Stoffe und Bänder. Um die Farbe zu wählen, die Sie brauchen, und sich nicht damit zufrieden zu geben, müssen Sie die Maltechnik zusätzlich beherrschen.

</ p>
  • Bewertung: