Site-Suche

Die Nachfrage nach einer Ressource hängt von zwei Faktoren ab: Ressourcenproduktivität und Marktpreis

Ressourcen - das ist die Basis der Wirtschaft. Bis heute rückt die Arbeit als Produktionsfaktor in den Vordergrund. Die Nachfrage nach einer Ressource hängt davon ab, wie Sie sie verwenden können. Wichtig und der Preis davon. Hier gelten jedoch auch wirtschaftliche Gesetze. Der Preis der Nachfrage nach Ressourcen ist eine Steigerung seines Wertes auf dem Markt. Wenn sie zu schnell erwachsen wird, dann wird niemand sie kaufen wollen. Daher ist das Gleichgewicht aufgrund der Schnittmenge der Nachfrage- und Angebotskurven so wichtig.

Die Nachfrage nach einer Ressource hängt davon ab

Grundlegende Konzepte

Unter Produktion in der Wirtschaft verstehen sich keineAktivitäten der Menschen im Zusammenhang mit der Nutzung von Ressourcen. Die Natur kann einem Menschen nicht alles geben, was nötig ist, also muss er das Vermisste erfinden. Die Nachfrage nach einer Ressource hängt also davon ab, welche Produkte von ihnen produziert werden. Je wertvoller sie sind, desto mehr wird es sein. Ökonomische Ressourcen sind eine Kombination aus natürlichen, sozialen und spirituellen Kräften, die bei der Schaffung von Gütern, der Erbringung von Dienstleistungen und der Herstellung anderer Werte eingesetzt werden.

Verbrauchernachfrage

Arten und Faktoren

Die Einkaufsnachfrage wird unter dem Einfluss der Preis- und Ressourcenproduktivität gebildet. Letztere werden im Allgemeinen zur Vereinfachung der Forschung in vier Gruppen eingeteilt:

  • Natürlich. Diese Gruppe umfasst natürliche Kräfte und Substanzen, die in der Produktion verwendet werden können. Wenn man über natürliche Ressourcen als Produktionsfaktoren spricht, meinen Ökonomen oft nur Land in ihren Studien. Der Preis für seine Verwendung heißt Miete. Es ist wichtig, die Verwendung von primär erschöpfbaren Ressourcen zu überwachen.
  • Material. Diese Gruppe umfasst alles, was durch die Hände des Menschen geschaffen wird. Sie werden nicht nur bei der Freigabe von Waren und Dienstleistungen eingesetzt, sondern sind selbst das Ergebnis des Produktionsprozesses.
  • Arbeit. Diese Art von Ressourcen ist das soziale Kapital eines Landes oder einer Region. Sie werden in der Regel anhand von drei Parametern bewertet: soziodemografisch, qualifizierend und kulturell-pädagogisch.

Diese drei Arten werden als Grundressourcen bezeichnet. Derivat bezieht sich auf Finanzen. Wir müssen den Unterschied zwischen den Produktionsfaktoren und den Ressourcen verstehen. Letzteres Konzept ist viel breiter angelegt. Faktoren sind Ressourcen, die bereits in den Produktionsprozess involviert sind. Sie umfassen:

  • Die Erde. In einer Reihe von Industrien, zum Beispiel in der Landwirtschaft, dient dieser Faktor nicht nur als Arbeitsmittel, sondern auch als Subjekt. Außerdem kann das Land als ein Eigentumsobjekt fungieren.
  • Die Hauptstadt. Dieser Faktor umfasst alle materiellen und finanziellen Ressourcen, die in der Produktion verwendet werden.
  • Arbeit. Dieser Faktor wird von dem Teil der Bevölkerung verstanden, der mit der Produktion beschäftigt ist.

Teilweise werden unternehmerische Fähigkeiten gesondert herausgegriffen, da von ihnen die Wirksamkeit der Volkswirtschaft als Ganzes und einzelner Wirtschaftseinheiten abhängt.

Nachfragekurve

Wirtschaftliche Bewertung

Ein zentrales Forschungsthema ist die AnalyseRessourcen. Im Zuge der wirtschaftlichen Bewertung korrelieren die Qualität der Produktionsfaktoren, die Rentabilität oder Unprofitabilität ihrer Anwendung im Produktionsprozess. Auch im Zuge der Analyse werden die Muster der räumlichen Ressourcenverteilung berücksichtigt. Die Forscher bewerten die erwartete wirtschaftliche Effektivität ihrer Anwendung. Was die natürlichen Ressourcen anbelangt, so entscheiden die Wissenschaftler, welches Gebiet zuerst mit der Entwicklung beginnen soll. Abhängig von der Verfügbarkeit dieser oder anderer notwendiger Faktoren bei der Herstellung von Verbrauchern wird der Bedarf für sie gebildet.

Begrenzte Ressourcen

Jeder versteht die Möglichkeit der Unzulänglichkeit davon oderanderer Faktor. Es kann leicht bewertet werden, daher wird es als eine objektive Tatsache betrachtet. Unterscheiden Sie die absolute oder relative Unzulänglichkeit der Ressourcen. Das erste Konzept beinhaltet eine Reihe von Faktoren, die benötigt werden, um die Bedürfnisse der gesamten Gesellschaft zu erfüllen. Wenn die Ressourcen für eine bestimmte schmale Sphäre ausreichend sind, wird der Fehler als relativ betrachtet. Es ist diese Situation, die real ist. Für die Produktion von Waren A müssen Sie die Freigabe von Produkt B reduzieren. Die Auswahl der optimalen Option ist auf die Anzahl der Optionen in der Produktionschance beschränkt.

Faktoren der Nachfragebildung

Nachfrage nach wirtschaftlichen Ressourcen

Im Produktionsprozess werden solche natürlichen, materiellen und Arbeitsfaktoren verwendet. Sie gelten als grundlegend. Folgende Determinanten der Nachfragebildung nach einer Ressource fallen auf:

  • Das begrenzende Produkt des Produktionsfaktors.
  • Elastizität der Nachfrage nach einer wirtschaftlichen Ressource.

Preis der Nachfrage nach Ressourcen

Ultimative Leistung

Die Nachfrage nach einer Ressource hängt davon ab, wie es gehtin den Prozess der Ausstellung von Waren und Dienstleistungen verwendet werden und was ist die Wirkung ihrer Anwendung. Der Grenznutzen hängt davon ab, welche Art von Produktwachstum bei der Anwendung jeder neuen zusätzlichen Einheit beobachtet wird. Kurzfristig steigt dieser Indikator zunächst an und beginnt dann zu sinken. In einem vollkommenen Wettbewerb sind die Kosten einer Ressource die Grenzkosten des Produktionsfaktors. Jede Handelsfirma ist bestrebt, ihre Gewinne zu maximieren. Daher erhöht es den Verbrauch von Ressourcen bis zu dem Zeitpunkt, zu dem die Grenzkosten die Einnahmen aus der Nutzung der neuen Einheit nicht übersteigen.

Preis als Determinante

Die Nachfrage nach einer Ressource hängt von ihrem Wert ab. Es ist jedoch wichtig, das Konzept der Elastizität zu berücksichtigen. Betrachten Sie die Situation, in der es einen perfekten Wettbewerb auf dem Markt gibt. In diesem Fall ist die Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens völlig elastisch. Der schwierigere Fall sind die Märkte mit unvollkommener Konkurrenz. Hier passt sich das Unternehmen nicht an die Preise an, sondern etabliert sich. Die Einstellung jeder zusätzlichen Ressourceneinheit erfolgt mit einer Steigerung von Produktivität und Preis.

Nachfrage nach wirtschaftlichen Ressourcen

Elastizität der Nachfragekurve

Diese Grafik zeigt alle Bedürfnisse verschiedener Wirtschaftszweige in diesen Ressourcen. Die Nachfragekurve berücksichtigt die folgenden Elastizitätsfaktoren:

  • Die Rate der Zunahme (Abnahme) in der BegrenzungProduktfaktor in Geld. Wenn die Renditen langsam sinken, werden die Firmen einer kleinen Preissenkung zustimmen. Hier haben wir es mit einer elastischen Nachfrage nach einer Ressource zu tun.
  • Die Nachfragekurve berücksichtigt auch den Grad unddie Möglichkeit, den Produktionsfaktor zu ersetzen. Wenn wir keine Alternative zu diesen Ressourcen oder Technologien haben, ist die Nachfrage nach ihnen unelastisch. In der Analyse ist es auch wichtig, nicht nur die kurzfristigen, sondern auch die zukünftigen Perspektiven zu berücksichtigen.
  • Die Elastizität der Nachfrage nach einem UnternehmenProdukte. Hier können wir einen Markt mit perfektem Wettbewerb betrachten. Die Nachfrage danach wird völlig elastisch sein. Eine andere Situation ist möglich, wenn das Unternehmen selbst die Preise seiner Produkte beeinflusst. In diesem Fall wird die Nachfrage nach der Ressource ebenfalls unelastisch sein.
  • Der Anteil des Produktionsfaktors an den Gesamtkosten. Je höher es ist, desto elastischer ist die Nachfrage nach Ressourcen.

Die Kosten von Produktionsfaktoren sind der SchlüsselDer Faktor, der den monetären Profit kommerzieller Firmen bestimmt. Es übernimmt die Funktion der Verteilung aller verfügbaren Ressourcen auf verschiedene Wirtschaftszweige. Je höher die Profitrate ist, desto größer ist der Zustrom von Faktoren. Die Nachfrage nach einer Ressource steht in direktem Verhältnis zu der Leistung und dem Marktpreis. Das Unternehmen nutzt eine Reihe von Faktoren, die sicherstellen, dass es den Gewinn maximiert. Die Elastizität der Nachfrage nach einer Ressource hängt davon ab, ob die Handelsfirma selbst den Preis ihrer Produkte festlegt. Ordnen Sie solche Faktoren der Nachfragebildung, wie Ressourcenproduktivität und Preis, zu.

</ p>
  • Bewertung: