Site-Suche

Traditionelle Gesellschaft

Nach einer der beliebtesten Klassifikationenunterscheiden die folgenden Gesellschaftsformen: traditionell, industriell und postindustriell. Die traditionelle Gesellschaft ist die erste in der Zeit der historischen Entwicklung der Form der Organisation der menschlichen Beziehungen. Diese soziale Struktur steht auf der ersten Stufe der Entwicklung und ist durch eine Reihe der folgenden Zeichen gekennzeichnet.

Vor allem ist die traditionelle GesellschaftGesellschaft, dessen Leben von der Landwirtschaft (natürlich) der Landwirtschaft mit dem Einsatz von umfangreicher Technologie und primitiven Handwerk. Es ist charakteristisch für die Zeit der Antike und dem Mittelalter. Es wird angenommen, dass praktisch jedes Unternehmen, das in der Zeit der Urgemeinde vor dem Beginn der industriellen Revolution existierte, traditionell ist.

Die Arbeitsmittel, die in diesem Zeitraum verwendet werden, sind manuell. Ihre Verbesserung und Modernisierung erfolgte in einem sehr langsamen, fast unauffälligen Tempo der natürlichen Zwangsentwicklung. Das Wirtschaftssystem basierte auf der Nutzung natürlicher Ressourcen, es wurde von Subsistenzwirtschaft, Bergbau, Bauwesen, Handel dominiert.

Das soziale System einer solchen Gesellschaftsozial-unternehmerisch, ist es stabil und seit Jahrhunderten stationär. Es gibt mehrere Güter, die sich lange Zeit nicht verändern und den statischen und unveränderlichen Charakter des Lebens bewahren. In vielen traditionellen Gesellschaften sind Warenbeziehungen im allgemeinen nicht so eigenartig oder so schwach entwickelt, daß sie nur auf die Bedürfnisse eines kleinen Teils der sozialen Elite ausgerichtet sind.

Die traditionelle Gesellschaft der Zeichen hat folgendes. Es zeichnet sich durch die vollständige Herrschaft der Religion in der spirituellen Sphäre aus. Das Leben des Menschen gilt als die Erfüllung des göttlichen Handwerks. Die wichtigste Eigenschaft eines Menschen ist der Kollektivismus, das Gefühl der Zugehörigkeit zu seiner Klasse, eine enge Verbindung mit dem Land, in dem er geboren wurde. Individualismus ist den Menschen noch nicht eigen. Zu dieser Zeit war das spirituelle Leben für eine Person bedeutender als für ein materielles Leben.

Lebensregeln im Team, Koexistenz mitNachbarn, die Einstellung zur Macht wurde von Traditionen bestimmt. Die Person hat den Status bei der Geburt erworben. Die soziale Struktur wurde ausschließlich unter dem Gesichtspunkt der Religion interpretiert, und daher wurde die Einstellung zur Macht durch die Erklärung des göttlichen Zwecks der Regierung zur Erfüllung ihrer Rolle in der Gesellschaft erklärt. Das Staatsoberhaupt genoss unbestrittene Autorität und spielte eine herausragende Rolle im Leben der Gesellschaft. Eine solche Gesellschaft ist nicht durch Mobilität gekennzeichnet.

Gekennzeichnet durch eine traditionelle Gesellschaft mit einer demografisch hohen Geburtenrate und der gleichen hohen Sterblichkeit sowie einer relativ geringen Lebenserwartung.

Beispiele für traditionelle Gesellschaften sind heute der Lebensstil der meisten Länder in Nord- und Nordostafrika (Äthiopien, Algerien), Südostasien (Vietnam).

In Russland existierte diese Gesellschaftsform bis Mitte des 19. Jahrhunderts. Trotzdem war es zu Beginn des Jahrhunderts eines der größten und einflussreichsten Länder der Welt, hatte den Status einer Großmacht.

Die wichtigsten spirituellen Werte, die habentraditionelle Gesellschaft, Traditionen, Ahnenkultur. Das kulturelle Leben konzentrierte sich hauptsächlich auf die Vergangenheit: Respekt für die Vorfahren, Verehrung der Kulturdenkmäler und Werke früherer Epochen. Kultur ist geprägt von Homogenität, Orientierung an eigenen Traditionen und eher kategorischer Ablehnung von Alternativkulturen anderer Völker.

Viele Forscher glauben, dass das TraditionelleDie Gesellschaft zeichnet sich durch eine Kultur der Wahl aus. Eine Weltanschauung, die die Gesellschaft beherrscht, und stabile Traditionen bieten einem Menschen ein vorgefertigtes System von Werten und spirituellen Orientierungen. Daher ist die umgebende Welt für eine Person verständlich und verursacht keine unnötigen Fragen.

</ p>
  • Bewertung: