Site-Suche

Natürliche und historische Sehenswürdigkeiten von Sardinien

Von allen magischen Resorts Italiens in keiner WeiseVergessen Sie einen so schönen Ort wie die Insel Sardinien. Es liegt im Mittelmeer, westlich des Festlandes, und gilt als die zweitgrößte Insel in diesen Gewässern. Und um zu verstehen, was an diesen Ländern so faszinierend ist, betrachten wir nun die Sehenswürdigkeiten Sardiniens, unter denen es Naturwunder und von den Händen des Menschen geschaffene Monumente gibt.

Sardinische Sehenswürdigkeiten
Die Archäologie beweist uns das noch einmaldie Geschichte ist in ihrer Darstellung der Vergangenheit zu gemein, und der Komplex der Nuraghen, die sich auf den Ländern dieser Mittelmeerinsel befinden, ist der Hauptbeweis dafür. Die konischen Nuraghi-Türme, die vor mehr als zweitausend Jahren gebaut wurden, sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Sardinien. Die Strukturen wurden von einem unbekannten Volk errichtet, das hier vor dem Einmarsch der römischen Armee lebte. Diese Leute wussten, wie man mit Metall arbeitet und perfekt in allen Tricks von Konstruktion und Architektur orientiert ist. Heute befindet sich dieser Turmkomplex in einem heruntergekommenen Zustand, aber immer noch ein großes Interesse für jeden von uns.
Sardinien Besichtigungen

Sardinien kann nicht besucht werdenGegenwart ohne die Küste der Costa Smeralda, die "Smaragdküste" bedeutet. In diesem Ort befinden sich die teuersten Hotels und Boutiquen der Region. Yachtclubs, Hubschrauberlandeplätze, Luxusrestaurants und andere Einrichtungen, in denen man an einem Tag den gesamten Staat verlassen kann, haben ihren Platz. Nur um hierher zu kommen kann nicht jeder Tourist. Die Küste, die 55 Kilometer lang ist, ist eine Quelle des Stolzes für die Einheimischen.

Wie oben gesagt, nicht nur menschlichDie Insel Sardinien ist berühmt für ihre Arbeit. Naturattraktionen sind nicht weniger interessant und spannend, und unter ihnen sticht Cave Is Zuddas. Diese geheimnisvolle Grotte von Stalaktiten und Stalagmiten gebildet Hunderte von Millionen von Jahren, wie sie durch die Denkmäler der schönen Künste und der Literatur belegt, sowie archäologische Forschung. Komplizierte Formen der natürlichen Architektur in der Höhle seit vielen Jahrhunderten, zieht Touristen aus der ganzen Welt.

Sardinien Insel Sehenswürdigkeiten

Eine kleine Stadt von Cagliari, auf derInsel, ist das Zentrum des Plexus der alten italienischen und nahöstlichen Kultur. Die Sehenswürdigkeiten Sardiniens wurden von Einwohnern und Phöniziern aus dem östlichen Mittelmeerraum errichtet. Sie können sie in einem halben Tag sehen, aber erinnern Sie sich an diese Arbeiten der Architektur für das Leben ...

Aber das kleine Dorf Porto Torres ist berühmt für seineganz Europa eines der ältesten und gut erhaltenen Denkmäler der Römerzeit. Es geht um die Basilika San Gavino, in der die wertvollsten Skulpturen der Zeit aufbewahrt werden. Die Sehenswürdigkeiten von Sardinien, die sich dort befinden, sind Skulpturen von heiligen Märtyrern, Bilder von religiösen Charakteren und anderen kirchlichen Artefakten. In sich selbst ist dieses Gebäude bereits ein wichtiges Denkmal, ein Symbol des frühen Mittelalters.

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass das reinste istStrände, frische Luft, zahlreiche Geheimnisse der Geschichte und die unbeschreibliche Schönheit der Bauwerke - das ist Sardinien. Die Sehenswürdigkeiten dieser Region können nicht vollständig beschrieben werden, sie müssen bewundert werden ...

</ p>
  • Bewertung: