Site-Suche

Zervikale Erosion: Ursachen, Verlauf und Methoden der Behandlung der Krankheit

Eine der häufigsten Krankheiten, dieÄrzte beachten in der schönen Hälfte - das ist die Erosion des Gebärmutterhalses. In der Gynäkologie werden verschiedene Arten von Erkrankungen unterschieden. Die erste, weniger häufige, ist angeborene Erosion des Gebärmutterhalses. Die angeborene Form der Krankheit wird nicht behandelt, weil sie nicht bösartig wird. Die zweite Art von Krankheit tritt häufiger auf - echte Erosion. Eine solche Pathologie kann von Geburt an vorhanden sein, daher wird sie angeboren genannt. In der Regel tritt eine solche Erkrankung ohne spezifische Symptome auf, so dass sie häufig während der Präventionsuntersuchungen während der Adoleszenz beobachtet wird. Manchmal gibt es eine dritte Spezies - Pseudo-Erosion, als Folge der wahren Erosion.

Erosion des Gebärmutterhalses, deren Ursachenunter dem Einfluss anderer Faktoren fallen, werden als wahr bezeichnet. Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen, sind vaginale Dysbiose, Entzündungen, hormonelle Störungen, zuvor übertragene sexuell übertragbare Krankheiten, Aborte. Wenn wir über die Erosion des Gebärmutterhalses sprechen, deren Ursachen nicht angeboren sind, dann sollten wir früher den Beginn des jugendlichen Sexuallebens erwähnen. In der Regel erodieren solche Mädchen nach dem ersten Geschlechtsverkehr, was die Jugendlichen selbst nicht ahnen.

Wie sieht die Zervikalabtragung aus? Äußerlich ist dies eine Region von intensiv roter Farbe mit glatten oder unebenen Kanten, die sich am Gebärmutterhals befindet. Da die Erosion von Natur aus ein geschädigtes Epithel ist, sind solche Stellen wegen des ständigen ungünstigen Einflusses von außen sehr schwer zu heilen. Erosion ist schwierig zu heilen, oft nach dem Auftreten der Stelle Blutungen, auf seiner Oberfläche eine eitrige Entladung angesammelt wird.

Um Erosion des Gebärmutterhalses zu behandeln,die Ursache der Krankheit ist notwendig, in erster Linie, um zu bestimmen, sonst wird es nach einiger Zeit wiederholt werden kann. Wenn es Infektionskrankheiten sind, ist es am besten zu beginnen mit ihrer Behandlung ist, und auch eine Biopsie - die Biopsie-Ergebnisse von Verfahren der Behandlung hängen, weil die Krankheit in eine Krebserkrankung zu entwickeln oder zu Unfruchtbarkeit führen.

In dieser Hinsicht, für heute, greifen Ärzte zuradikale Behandlungsmethoden. Am häufigsten wird in konventionellen Kliniken Elektrokoagulation verwendet - Kauterisation mit elektrischem Strom. An der Stelle der Kauterisation bildet sich eine neue gesunde Hülle, die das "falsche" Epithel verdrängt. Leider versagt diese Methode mit einem großen Prozentsatz von Rückfällen der Krankheit. Nach der Kauterisation spüren Frauen Schmerzen im Unterbauch. Der Ort der Erosion ist im Wesentlichen eine offene Wunde, auf der sich eine Kruste (Schorf) bildet. Etwa in einigen Wochen, wenn das gesunde Epithel zunimmt, wird die Schorf abgewiesen. Während dieser Zeit sind Blutungen und unangenehme Entladungen möglich - diese Zeit sollte warten, bis die Kruste verschwindet. Eine andere Methode ist das Einfrieren. Mit dieser Methode wird das betroffene Gebiet zu einer gesunden Schicht gefroren und die normale Abdeckung des Gebärmutterhalskanals wiederhergestellt.

Modernere Methoden - Behandlung der Krankheit mitVerwenden der Radiowellenmethode. Die Behandlung wird in der Regel in speziellen medizinischen Zentren durchgeführt, da nicht jede Klinik über eine Ausstattung verfügen kann. Diese Methode ist schonender, schmerzloser, aber auch teurer.

Nach der Behandlung von Gebärmutterhalskrebs Erosion,Die Ursachen des Auftretens sollten besonders kontrolliert werden. Außerdem sollte der Expositionsbereich vollständig wiederhergestellt werden, was mit Hilfe eines Kerzenzuges geschehen kann. Nur vollständig geheilte Zervix kann das Fehlen von Problemen in der sexuellen Sphäre einer Frau bezeugen.

</ p>
  • Bewertung: