Site-Suche

Warum gibt es nach dem Essen Schmerzen im Magen?

Ich möchte den Lesern ausführlich erklären, warum der Magen nach dem Essen schmerzt. Beginnen wir mit einer Beschreibung der Art des Schmerzes und sagen Ihnen, wie Sie diese oder jene Krankheit berechnen können.

Die häufigsten Anzeichen einer Erkrankung der Verdauungsorgane sind Magenschmerzen nach dem Essen und ein Gefühl von Unbehagen in der Bauchhöhle. Schmerzen im Darm nach dem Essen, wie Unwohlsein im Magen nach dem Essen kann Zeichen nicht nur von Verdauungsorganen, sondern auch von einigen anderen sein.

Beschreibung des Schmerzes.

Schmerzen im Oberbauch - auftreten auf der Oberseite des Bauches zwischenBauchnabel und Anhängsel des Solarplexus unmittelbar nach dem Essen. Vor allem, wenn es kalt, scharf oder nicht ausreichend verarbeitet war. Gewöhnlich treten solche Schmerzen bei chronischer Gastritis auf oder wenn eine Person ein Magengeschwür hat. Wenn eine Zwölffingerdarmgeschwür Krankheit auftritt, nächtliche oder hungrig (auf nüchternen Magen) Schmerzen, die nicht früher als zwei Stunden nach dem Essen auftritt. Entfernen Sie sie können die Verwendung von Milchprodukten oder alkalischen Produkten sein.

Wenn der Schmerz im Bauch, nämlich in der EpiglottisEnglisch: bio-pro.de/en/region/stern/magazin/...3/index.html Nach dem Verzehr fetthaltiger Lebensmittel beginnt die Region, dann spricht man von Erkrankungen solcher Organe wie Leber, Gallenblase oder Bauchspeicheldrüse. In diesem Fall kann der Schmerz sogar von der linken Seite der Brust zur Region des Herzens oder unter dem linken Schulterblatt gegeben werden. Manchmal verwechseln Patienten diese Schmerzen mit einer Herzerkrankung.

Wenn der Bauch in der Nähe des Bauchnabels schmerzt, dann die Personkann abnormal (dick) oder Dünndarm sein. Solche Schmerzen können nach einigen Stunden (1-2) nach einer Mahlzeit oder einer plötzlichen, plötzlichen körperlichen Anstrengung auftreten oder sich verschlimmern. Es gab Fälle, in denen es nach dem Biegen des Rumpfes entstand (Übungen oder Arbeit).

Manchmal treten periaplastische Schmerzen von krampfartiger Beschaffenheit bei Bleivergiftung, Quecksilber, Schwermetallsalzen oder bei einem Darmtumor auf.

Wenn der Schmerz deutlich reduziert ist oder sogar nach einem Stuhlgang verschwindet, dann haben Sie einen Dickdarm im absteigenden Abschnitt.

Unangenehme Schmerzempfindungen im linken Hypochondrium,verursacht durch einen scharfen Atem, erhöhte Atmung, erhöhte körperliche Anstrengung kann über eine kranke Milz, Bauchspeicheldrüse oder ein Problem mit der Brust sprechen.

Es kann auch andere Ursachen gebenSchmerzen im Bauch. Zum Beispiel, wenn Sie Schmerzen im Unterbauch auf der rechten Seite fühlen, dann ist es möglich, Appendizitis oder untergeordnete Entzündung der Gebärmutter. Und wenn der Unterbauch nach links ist, dann kann es entweder eine Erkrankung der unteren Teile des Dickdarms oder eine Entzündung der Uterusanhänge sein, eine Erkrankung des Ureters und der Niere oder des Lendenmuskels.

Wenn du nach dem Essen Schmerzen im Magen spürst, Da es viele Gründe geben kann, ist es wichtig, zuerst seine Natur herauszufinden. Schmerzen im Magen nach dem Essen tritt bei verschiedenen Krankheiten auf. Um herauszufinden, welche Krankheit Sie stört, schauen wir uns ihre Ursachen und Symptome an.

Gastritis

Ursachen: Stress, schlechte Ernährung, langfristige Einnahme bestimmter Medikamente und Darminfektionen.

Symptome: Sodbrennen; Schweregrad nach dem Essen; Übelkeit; Durchfall; Schmerzen in der Magengegend und Erbrechen.

Diagnose: FEGDS, Stuhlanalyse, Magenuntersuchung.

Duodenitis

Ursachen: Stress, Mangel an Ernährung, nicht vollständig geheilt Gastritis.

Symptome: ein paar Stunden später, Bauchschmerzen nach dem Essen; Gürtelschmerzen, in der Oberseite des Abdomens, können zum linken oder rechten Hypochondrium gehen; Übelkeit; Sodbrennen; Schwere; im Mund ein unangenehmer Nachgeschmack; Aufstoßen; Blähungen; ausgekleidete Zunge; Schmerzen im Kopf sind möglich.

Diagnose: Duodenofibroskopie, Röntgen, Duodenal-Sondierung.

Enteritis

Ursachen: schwere Lebensmittelvergiftung, Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Traktes, Nahrungsmittelallergien und dergleichen.

Symptome: Fieber; starker Schmerz in der Mitte des Bauches; Erbrechen; Dehydration und Durchfall.

Diagnose: die Analyse von Urin, Kot, Blut, die Untersuchung von Magensaft.

Kolitis

Ursachen: eine lange und unkontrollierte Verwendung von Antibiotika, die Verwendung von minderwertigen Produkten.

Symptome: Durchfall; Magenschmerzen; Körpertemperatur erhöhen.

Diagnose: Analyse von Kot, Blut und Röntgenstrahlen.

</ p>
  • Bewertung: