Site-Suche

Leukämie: Was ist das und gibt es eine Chance auf Erlösung?

Leukämie ist eine Gruppe von Krebsarten mitunkontrollierbares Wachstum von Zellen und verschiedenen Ätiologien. Der Krebs des Blutes fließt mit dem Ersatz der gesunden Käfige mit der Leukämie, und schon entwickeln sich vor diesem Hintergrund die ernsten Komplikationen, wie die schweren Blutungen, die Anämie ua

Leukämie: Was ist das?

Leukämie was ist das?
In seinem gesunden Zustand, Zellen im KörperMenschen teilen, reifen, erfüllen ihre grundlegenden Funktionen und gehen zugrunde. Anstelle von toten Zellen sind neu. Krebszellen vermehren sich auch unkontrolliert.
Leukämie, wie bereits erwähnt, istKrebs. In diesem Fall sind Knochenmarkszellen mutiert. Patienten mit Blutkrebs entwickeln einen Überschuss an weißen Blutkörperchen (Leukozyten). Leider sterben die betroffenen Zellen nicht mit der Zeit, sie zirkulieren ständig im Körper. Dies führt natürlich zu einer noch größeren Verbreitung von Leukämiezellen.

Wissenschaftler haben festgestellt, dass es bei Kindern unter 5 Jahren istam häufigsten ist Leukämie. Symptome bei Kindern sind genau die gleichen wie bei Erwachsenen. Aber die Behandlungsmethoden sind anders. Leukämie ist nicht die häufigste Form der Onkologie. Einigen Daten zufolge sind etwa 25-30 Fälle pro 100 000 für das Jahr registriert.

Leukämie: Was ist es und was sind die Ursachen dafür?

Kein einziger Arzt kann die Frage nach den Ursachen von Leukämie eindeutig beantworten. Bisher wurden die folgenden möglichen Erreger der Mutation von gesunden Blutzellen identifiziert:

  • Strahlungsstrahlung;
  • Karzinogene;
  • Vererbung;
  • Viren.

Leukämie: Was ist das und was sind seine Symptome?

Leukämie bei Erwachsenen
Die Manifestation der Symptome hängt direkt davon abMerkmale und Ausmaß der Infektion mit Krebszellen. Oft in den frühen Stadien der Leukämie bei Erwachsenen und Kindern ist in der Regel ohne Anzeichen. Aber mit der Ausbreitung der Krankheit haben Patienten die folgenden Symptome:

  • Zustand, ähnlich wie Grippe (Fieber, Durchfall, rote Kehle, Erbrechen);
  • Schmerz in den Knochen;
  • eine Vergrößerung der Lymphknoten;
  • das Auftreten von Prellungen auf der Haut;
  • Tachykardie und Lethargie;
  • Schmerzen im Bauch.

Wie Sie sehen können, sind die Symptome vielfältig und Ärzte führen sie oft in die Irre. Oft werden Patienten überhaupt nicht behandelt, was erforderlich ist.

Leukämie: Was ist das und wie wird es behandelt?

Die Behandlung wird von einem Onkologen unter Berücksichtigung aller Anzeichen, der Art der Erkrankung, des Stadiums der Verletzung und des allgemeinen Gesundheitszustandes des Patienten festgelegt.

Beachten Sie, dass akute Leukämie dringend benötigtder Beginn der Behandlung. Aus diesem Grund ist es möglich, eine Remission zu erreichen. Dies ist der Name der Erkrankung, wenn die Krankheit zurückgeht. Warum nicht "Erholung"? Die Krankheit kehrt oft wieder zurück.

Leukämiesymptome bei Kindern

Bei chronischer Leukämie hilft eine Behandlung selten, eine Remission zu erreichen. Aber eine bestimmte Art von Therapie wird darauf angewendet.

Die wichtigsten modernen Behandlungsmethoden sind:

  • Chemotherapie;
  • Transplantation von Stammzellen;
  • Strahlentherapie.

Der Behandlungsprozess ist lang und schmerzhaft. Einige Patienten warten auf den Beginn der Remission für viele Monate. Jetzt gibt Leukämie häufig zu einer wirksamen Behandlung nach. Die Prognose für jede Art von Blutkrebs ist individuell.

</ p>
  • Bewertung: