Site-Suche

Neuropathie. Symptome, Ursachen, Behandlung

Das menschliche Nervensystem ist komplex und gleichzeitigdünne Struktur. Es ist leicht verschiedenen Faktoren ausgesetzt, sowohl internen als auch externen Ursprungs. Als Folge treten häufig nicht-entzündliche Nerven auf. In der Medizin wird diese Krankheit "Neuropathie" genannt. Die Symptome der Krankheit können, abhängig von der Form der Pathologie, sehr unterschiedlich sein. Das klinische Bild wird sowohl durch die Art der Nervenläsion als auch durch ihre Lage bestimmt.

Neuropathie Symptome
In der Medizin gibt es drei Formen der Krankheit: toxisch, diabetisch, posttraumatisch.

Neuropathie. Ursachen

Posttraumatische Form tritt als Folge vonVerletzung, Bruch oder Schnitt. Wenn selbst der Nerv durch direkte Einwirkung nicht geschädigt wurde, können die Schwellung, Narben, die während der Wundheilung gebildet werden, und andere Neoplasmen es quetschen. Daher gibt es posttraumatische Neuropathie. Die toxische Form der Krankheit manifestiert sich in verschiedenen Arten von Vergiftungen. Die Nervenschwäche kann bei Intoxikation mit Chemikalien (Blei, Alkohol, Arsen), bei Infektionskrankheiten (HIV, Diphtherie, hermetische Infektion) oder bei Einnahme bestimmter Medikamente durch Analphabeten auftreten. Die zweithäufigste Form der Erkrankung wird bei Menschen diagnostiziert, die an Diabetes mellitus leiden. Diese Krankheit betrifft kleine Gefäße, einschließlich derjenigen, die dafür verantwortlich sind, Nervenenden mit Blut zu versorgen. Infolgedessen gibt es diabetische Neuropathie. Symptome dieser Erkrankung sind mit einer Abnahme der Empfindlichkeit in geschädigten Bereichen verbunden.

wie man Neuropathie behandelt
Die Krankheit betrifft hauptsächlich die unteren Gliedmaßen.

Symptome

Patienten diagnostizierten DiabetikerNeuropathie, Taubheit oder leichtes Kribbeln im Bereich des geschädigten Nervs. Möglicher Verlust der Empfindlichkeit der Finger oder Zehen, Oberschenkel, Unterschenkel, Gesäß. In einigen Fällen ist die Arbeit des Urogenitalsystems oder der Verdauungsorgane gestört. Die posttraumatische Neuropathie, deren Symptome mit einer Schädigung des N. radialis, des N. ischiadicus oder des N. ulnaris einhergehen, ist durch die Entwicklung einer Muskelatrophie gekennzeichnet. In diesem Fall ist ihre Kontraktilität beeinträchtigt, Reflexe und Empfindlichkeit gegenüber Schmerzreizen nehmen ab. Teilweise Sensibilitätsverlust in den Händen und Füßen, Kribbeln und Brennen der Haut, Hyperämie der Extremitäten - all dies sind Zeichen einer anderen Form der Krankheit, die als "toxische Neuropathie" bezeichnet wird.

verursacht Neuropathie
Symptome der Krankheit in den späteren Stadien sind durch die Bildung von Ödemen von Geweben hauptsächlich der unteren Extremitäten gekennzeichnet.

Wie behandelt man Neuropathie?

In der diabetischen Form der Krankheit,Achten Sie besonders darauf, die zugrunde liegende Krankheit loszuwerden. Erst danach ist es möglich, mit der Behandlung von geschädigten Nerven umzugehen. Für diese Zwecke verschreibt ein erfahrener Arzt Schmerzmittel, Antidepressiva, Anti-Anfall Medikamente. Es ist auch notwendig, Komplexe von Vitaminen B zu nehmen. Günstige Effekte auf das Nervensystem werden durch Bäder mit therapeutischem Mineralwasser, Physiotherapie, Sportunterricht und andere Rehabilitationsmaßnahmen bereitgestellt.

</ p>
  • Bewertung: