Site-Suche

Wie sein - schmerzt der Daumen am Bein?

Die Beine erlauben uns, sich zu bewegen. Dies sind starke Zwillingsglieder, die eine unterstützende Funktion erfüllen. Jetzt beschweren sich viele von uns über Beinkrankheiten. Eine sitzende Lebensweise ist die Hauptursache für Beschwerden, die die unteren Gliedmaßen betreffen. Leider ist der Sport in unserer Zeit in den Hintergrund getreten. Junge Leute bevorzugen Computerspiele und laute Nachtclubs. Was auch immer es war, es gibt oft Situationen, in denen der große Zeh schmerzt. Natürlich ist es fast unmöglich, die Ursache unabhängig voneinander zu identifizieren. Dies ist, warum dieser Artikel die wichtigsten Krankheiten, die Schmerzen in den Knochen des Daumens und seiner Gelenke verursachen, betrachten wird. Es gibt viele Gründe.

Der Daumen schmerzt hauptsächlich wegen der folgendenKrankheiten: Arthritis, Arthrose, Bursitis und Gicht. Jede dieser Krankheiten stellt eine ernsthafte Bedrohung für das normale Funktionieren des gesamten Beines dar. Lassen Sie uns jede der Krankheiten getrennt charakterisieren. Gicht ist eine Krankheit, die Menschen gemeinhin als "fleischfressende Krankheit" bezeichnen. Fakt ist, dass es in diesem Produkt eine große Anzahl von Purinen gibt - Substanzen, die beim Austausch kristalline Ablagerungen in den Gelenken bilden. Risikogruppen sind Männer mittleren Alters. Der Schmerz zeichnet sich durch seine Plötzlichkeit und Schwere aus. Grundsätzlich sind die Gelenke der Daumen an den Beinen betroffen. Gleichzeitig wird der von der Krankheit "eingefangene" Bereich violett. Eine Diät, die von der täglichen Ration des Fleisches ausschließt - der beste Weg, diese Krankheit loszuwerden. Gicht ist einer der Gründe, warum der große Zeh schmerzt.

Ein anderes Leiden, das die Gelenke der Finger betrifftBeine, das ist Arthrose. In einfachen Worten - Verformung des hyalinen Knorpels und der Knochen, die direkt an der Bildung von Gelenken beteiligt sind. Meistens manifestiert sich die Krankheit bei älteren Menschen. Patienten, die an Arthrose leiden, versuchen sich weniger zu bewegen. Es kommt jedoch zu einer schnellen Atrophie der Beinmuskulatur. Es gibt mehrere Hauptursachen für Arthrose: übermäßige Belastung der Beingelenke, Stoffwechselstörungen, häufige Einnahme von alkoholischen Getränken, Schilddrüsenerkrankungen und Diabetes mellitus. Wenn Sie einen großen Zeh am Bein haben und der Arzt sagt, dass es sich um eine Arthrose handelt, melden Sie sich am besten für eine Fußmassage und therapeutische Gymnastik an. In jedem Fall wird der Arzt Ihnen einen Therapieverlauf verschreiben.

Reaktive Arthritis ist eine Krankheit, die sein kannidentifizieren durch seine Symptome, von denen der Schmerz den Daumen einer der unteren Glieder durchbohrt. Psoriasis-Typ der Krankheit verursacht entzündliche Prozesse, die die Gelenke beeinflussen. Die Hauptgründe für reaktive Arthritis sind eine kürzlich übertragene Infektionskrankheit oder häufiger Stress. Die Behandlung der Krankheit besteht in der Verwendung von speziellen Hormonen, Immunmodulatoren und entzündungshemmenden Medikamenten.

In einigen Fällen schmerzen die DaumengelenkeBeine wegen Bursitis. Mit der Entwicklung der Krankheit besteht eine Entzündung der periartikulären Serosa. Durch den Fußballen verursacht die Bursitis einen entzündlichen Prozess im Metatarsophalangealgelenk. Als Folge erscheint eine äußere Formation, die einem Tumor ähnelt. Einige Leute glauben, dass die sogenannten "Beulen" am Daumen entstehen, weil sie unbequeme Schuhe tragen. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Behandlung für Bursitis variiert. Orthopädische Einlegesohlen helfen in den ersten Stadien der Krankheit, dank der es möglich ist, weitere Deformation des Gelenkes zu vermeiden. In späteren Stadien der Erkrankung ist es notwendig, entzündungshemmende Medikamente zu nehmen.

Wie Sie sehen können, schmerzt der große Zeh auf verschiedenen BeinenGründe. Denken Sie daran, dies ist ein ernstes Problem, das zu irreversiblen Folgen führen kann. In den ersten Phasen mit der Behandlung beschäftigt sein - "Verschieben Sie nicht bis morgen, was heute möglich ist!".

</ p>
  • Bewertung: