Site-Suche

Bakterielle Vaginose: Behandlung, klinische Symptome und Ursachen dieser Krankheit

Bakterielle Vaginose stellt tatsächlich dareine ziemlich häufige Krankheit. Mindestens einmal im Leben kommt es in etwa der Hälfte der schönen Frauen vor. Meistens führt es nicht zur Entwicklung von irgendeiner Art von Komplikationen, aber es ist ziemlich schwierig, das Leben zu komplizieren und die Stimmung einer Frau zu zerstören, die vaginale Vagina immer noch fähig ist. Die Sache ist, dass diese Krankheit sehr unangenehme Symptome hat. Deshalb sollte die Behandlung so schnell wie möglich beginnen.

Vaginose Behandlung
Die vaginale Vaginose entwickelt sich, wenn Sie uFrau ändert die qualitative und quantitative Zusammensetzung des üblichen vaginalen Mikroflora. Meistens geschieht dies, wenn sie keine hormonellen Veränderungen haben, Stress, Wechsel der Sexualpartner oder verringerten lokale und / oder humorale Immunität. Die günstigste für die Vagina sind Laktobazillen. Wenn jedoch damit beginnen, die Bacteroides, Gardnerella, Mycoplasma hominis oder Enterokokken, die Entwicklung von bakteriellen Vaginose dominieren. Die Behandlung wird die Wiederherstellung der üblichen Zusammensetzung der Scheidenflora bedeuten.
Bakterielle Vaginose

In vielen Fällen kann diese Krankheit undüberhaupt ohne jede Symptomatologie fortzufahren. In anderen Situationen manifestiert sich die bakterielle Vaginose als die Haupt-Trias der Symptome: charakteristische Entladung, Brennen und Juckreiz. Zuordnungen sind das wichtigste und unangenehmste Symptom. Besonders unangenehmer Geruch, ähnlich wie bei einem verwöhnten Fisch und es wurde deutlich, dass eine Frau bakterielle Vaginose entwickelte. Die Behandlung beginnt am besten mit den ersten Symptomen. Was die anderen zwei charakteristischen Merkmale der bakteriellen Vaginose betrifft - Juckreiz und Brennen, sind sie normalerweise nicht sehr ausgeprägt. Gleichzeitig kann ihre Intensität während des Geschlechtsverkehrs, der Menstruation oder des Wasserlassens zunehmen.

Vaginose der Vagina
Bei Verdacht auf Vaginose, Behandlung undDie Diagnose beginnt mit einem Abstrich aus der Scheide (aus der Schleimhaut). Führen Sie den Test durch Aussaat durch. Dadurch können Sie bestimmen, welche Bakterien im Abstrich und somit in der Vagina vorherrschten. Darüber hinaus ist ein so genannter Amid-Test eine sehr gebräuchliche Methode, um bakterielle Vaginose zu diagnostizieren. Es besteht darin, das Vorhandensein von Isonitril in der Vagina festzustellen. Es ist erwähnenswert, dass diese Substanz für den unangenehmen Geruch von Sekreten verantwortlich ist. Eine andere Methode zur Diagnose, die zum Nachweis dieser Pathologie verwendet wird, ist die pH-Metrie. Die Sache ist, dass in der Norm in der Scheide saure Umgebung beobachtet wird, und für die bakterielle Vaginose - alkalisch.

Für diese Krankheit beinhaltet die Behandlung nichtirgendwelche Notfall- oder Superkomplexmaßnahmen. Trotzdem werden die meisten Frauen mit Vaginose diagnostiziert, die Behandlung wird so schnell wie möglich versucht. Dies liegt an den zuvor erwähnten unangenehmen Symptomen, genauer gesagt, einem unausrottbaren Sekretionsgeruch. Die Grundlage der medikamentösen Wirkungen auf diese Pathologie ist die Verwendung von antibakteriellen Mitteln (ausgewählt in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Aussaat des Abstrichs) sowie von Eubiotika (Lactobacterin und andere).

</ p>
  • Bewertung: