Site-Suche

Ein unangenehmer Nachgeschmack von Aceton im Mund - ein Signal der Krankheit

Die Gründe für das Auftreten eines unangenehmen Geruchs von Aceton aus dem Mund können mehrere sein: Diabetes mellitus, Proteindiät, Karies, Mandelentzündung, Lebererkrankungen, Magenprobleme.

Der unangenehme Nachgeschmack von Aceton im Mund ist allen bekanntSportler - Bodybuilder, die sich an die Proteindiät halten. Kohlenhydrate sind der Treibstoff des Körpers, ohne den ein normaler Stoffwechsel unmöglich ist. In ihrer Abwesenheit verläuft der Prozess des Proteinabbaus nicht vollständig und bildet Ketone.

Es gibt einen Geschmack von Aceton und diejenigen, die eine strenge Diät beachten und schnell abnehmen.

Während eines kompletten Hungers in zwei oder drei -Es roch nach Aceton aus dem Mund. Die Gründe dafür sind in vieler Hinsicht dem Diabetes mellitus ähnlich. Nachdem das Essen aufhört zu kommen, sucht der Körper nach alternativen Wegen, um das erforderliche Glukosespiegel aufrechtzuerhalten. Er muss sich seinen strategischen Reserven zuwenden, und dies ist nur das Protein, aus dem die Muskeln und die Fettschicht bestehen.
Nahrungsmittelunausgeglichenheit in der Störung oder in der vollen LinieDas Fehlen von Kohlenhydraten in der Nahrung stimuliert den Prozess der Lipolyse (Fettabbau), der den menschlichen Körper mit der notwendigen Energie versorgen soll. Die gesteigerte Lipolyse führt dazu, dass die Leber einen Überschuss an Fettsäuren erhält, die in Acetyl-Coenzym umgewandelt werden. Bei normalem Stoffwechsel beteiligt sich diese Substanz aktiv an der Bildung von Cholesterin und der Resynthese von Fettsäuren und nur ein kleiner Teil davon geht an die Bildung von Ketonkörpern. Der Überschuss an Acetyl - Coenzym wird aufgrund der Ketogenese aus dem Körper ausgeschieden. Die Nebenprodukte dieses chemischen Prozesses verursachen einen scharfen Geruch von Urin und einen Geschmack von Aceton im Mund.

Die Gesamtheit der durch den Anstieg verursachten SymptomeDer Gehalt an Ketonen im Blut des Patienten wird in der medizinischen Sprache Aceton-Syndrom genannt. Zusätzlich zu Hunger und unausgewogener Ernährung verursacht dieser Zustand Viruserkrankungen, übermäßiges Essen (besonders schweres Essen), stressige Zustände.
Je länger der Zeitraum einer Diät oder eines Fastens ist, desto ausgeprägter ist der Geschmack von Aceton im Mund.

Es muss gesagt werden, dass die Produkte dieser ChemikalieDie Reaktion ist nicht auf den Körper harmlos. Deshalb Ärzte, Ernährungswissenschaftler so rigoros auf alle Arten von kohlenhydratfreie Ernährung und Hunger gegenüber. In diesem Fall wird, um die Situation zu beheben, ist es ausreichend, so viel Flüssigkeit wie möglich zu trinken, die die toxischen Produkte von Fettabbau bringen helfen. Natürlich, Fasten oder Diät soll unter ärztlicher Aufsicht begonnen werden und nur aus medizinischen Gründen.

Wenn das Kind oder der Erwachsene einen Nachgeschmack von Aceton in sich hatDer Mund wird begleitet von einem deutlichen Acetongeruch am Morgen (Ketone werden zum Ansammeln verwendet). Es wird empfohlen, eine Untersuchung der Bauchspeicheldrüse durchzuführen. Fehler in ihrer Arbeit reduzieren die Produktion des Hormons Insulin, das für die Aufrechterhaltung des Blutzuckerspiegels verantwortlich ist. Diabetes wird von Ketonämie und Azidose begleitet, die solche Symptome verursachen. Darüber hinaus zeichnet sich Diabetes durch starken Durst, häufigen Harndrang, trockene Haut und Juckreiz aus. Der Arzt-Endokrinologe wird helfen, die richtige Diagnose zu stellen. Um den Diabetes mellitus auszuschließen oder zu bestätigen, ist es auf der Grundlage der Analyse des Blutes möglich.

Beschwerden, dass der Mund nach Aceton riecht,Oft hören und Ärzte-Gastroenterologen. Die Ursache dafür kann unter anderem Krankheiten wie ein Divertikel der Speiseröhre sein. Ein unangenehmer Geruch provoziert die sich zersetzenden Essensreste, die in der entstehenden "Tasche" verweilen.

Ärzte sagen, dass die primären ZeichenBei Kindern und Jugendlichen mit einer neuromuskulären Anomalie der Konstitution werden oft Ketonämien (Acetongeruch in der Atmung) beobachtet. In der Regel sind Kinder mit NAAK sehr dünn, leicht erregbar, und warum. Bei solchen Kindern ist die Aceton-Krise von starkem Erbrechen begleitet. Oft legen Eltern diese Krankheit in eine Sackgasse, da der Angriff nicht länger als einen Tag dauern kann, nach dem sich das Kind normal fühlt und verhält. Die einzigen sichtbaren Zeichen der Krankheit - es ist grundloses Erbrechen und chemischer Geruch, deutlich spürbar beim Atmen. Angriffe werden nicht oft wiederholt, so viele Mütter schreiben alles für falsche Ernährung, überprüfen Sie das Kind für Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, aber die wahre Ursache der Erkrankung ist NAAC.

Ein unangenehmer Geruch oder Geschmack im Mund signalisiert oft ernsthafte Gesundheitsprobleme. Die Diagnose sollte vom Arzt gestellt und die Behandlung ausgewählt werden.

</ p>
  • Bewertung: