Site-Suche

Verdauungsprobleme: Ursachen, Symptome und Behandlung. Krankheiten des Verdauungssystems

Bei Erkrankungen des Verdauungssystems sind sie bekanntsogar Kinder in jungen Jahren. Erwachsene stehen oft vor diesem Problem. Störungen des Magen-Darm-Trakts können mit Überernährung oder dem Verzehr abgestandener Nahrungsmittel in Verbindung gebracht werden. Leider ist niemand gegen Verdauungsstörungen immun. In einigen Fällen sind sie mit der Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen verbunden. Probleme mit der Verdauung werden durch Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Stuhlveränderungen angezeigt. Ähnliche Manifestationen sind sowohl mit akuten Entzündungsprozessen als auch mit chronischen Erkrankungen assoziiert. Wenn Symptome von Magen-Darm-Störungen auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Probleme mit der Verdauung

Wie ist der Verdauungsprozess normal?

Wie bekannt ist, besteht das Verdauungssystem ausSatz von Körpern, die miteinander verbunden sind. Es beginnt in der Mundhöhle und verläuft durch den gesamten Stamm und endet mit dem Anus. Normalerweise werden alle Phasen des Verdauungsprozesses konsequent durchgeführt. Zuerst tritt Nahrung in den Mund ein. Dort wird es mit Hilfe von Zähnen zerkleinert. Zusätzlich gibt es im Mund ein Enzym - Amylase von Speichel, die an der Nahrungsspaltung beteiligt ist. Als Ergebnis wird ein Klumpen zerkleinerter Produkte gebildet - Speisebrei. Es geht durch die Speiseröhre und dringt in die Magenhöhle ein. Hier wird der Speisebrei mit Salzsäure behandelt. Dadurch werden Proteine, Kohlenhydrate und Fette abgebaut. In der Bauchspeicheldrüse werden Enzyme produziert, die in das Lumen des Zwölffingerdarms gelangen. Sie bieten eine weitere Spaltung von organischen Substanzen.

Die Arbeit des Verdauungssystems ist nichtnur beim Mahlen der gegessenen Nahrung. Dank der Organe des Gastrointestinaltraktes dringen nützliche Substanzen in den Blutkreislauf ein. Die Absorption von Aminosäuren, Fetten und Glukose erfolgt im Dünndarm. Von dort dringen nützliche Substanzen in das Gefäßsystem ein und breiten sich im Körper aus. Im Dickdarm werden Flüssigkeit und Vitamine aufgenommen. Es gibt auch die Bildung von Stuhlmassen. Peristaltik des Darms trägt zu deren Fortschreiten und Eliminierung bei.

Krankheiten des Verdauungssystems

Probleme mit der Verdauung: Ursachen von Störungen

Verletzung eines jeden Stadiums des Verdauungsprozessesführt zur Entwicklung von Störungen. Es kann sich aus verschiedenen Gründen entwickeln. In den meisten Fällen führt das Eindringen von bakteriellen oder viralen Erregern zu Störungen der Funktion des Verdauungstraktes. Krankheitserreger beginnen sich schnell zu vermehren und schädigen die Schleimhaut des Verdauungstraktes. Dies führt wiederum zu einer Entzündungsreaktion. Als Ergebnis wird der Verdauungsprozess verlangsamt oder unterbrochen. Zu den Ursachen von Erkrankungen des Verdauungstraktes gehören:

  1. Entzündliche Erkrankungen: Gastritis, Pankreatitis, Cholezystitis, Hepatitis, Enteritis und Colitis.
  2. Chronische destruktive Läsionen des Verdauungssystems. Dazu gehören unspezifische Colitis ulcerosa und Morbus Crohn.
  3. Neoplasmen, die aus jedem Organ des Verdauungssystems entstehen können.
  4. Verstopfung des Gastrointestinaltraktes.
  5. Verletzung der Innervation des Verdauungssystems.
  6. Parasitenbefall.
  7. Störung der Ernährung.
  8. Schlechte Gewohnheiten. Alkohol führt zur Schädigung von Bauchspeicheldrüse und Leber. Rauchen ist einer der Faktoren, die die Entwicklung von Geschwüren auf den Schleimhäuten des Gastrointestinaltrakts hervorrufen.
  9. Verletzungen.

Um herauszufinden, warum die Störung aufgetreten ist, ist es notwendig, untersucht zu werden. Labor- und instrumentelle Diagnoseverfahren helfen, die Ursache der Pathologie zu bestimmen.

Probleme mit der Verdauung verursacht

Ursachen von Verdauungsstörungen bei Kindern

Probleme mit der Verdauung in der Kindheitoft auftauchen. Sie können mit verschiedenen Faktoren verbunden sein. Unter ihnen - erbliche Anomalien, unsachgemäße Fütterung, Helminthic Invasionen, infektiöse Pathologien, etc. In einigen Fällen ist dringende chirurgische Versorgung erforderlich, um das Problem zu beseitigen. Zu den Ursachen von Verdauungsstörungen bei Kindern gehören:

  1. Erbliche Störungen der exokrinen Drüsen sind zystische Fibrose.
  2. Anomalien in der Entwicklung des Verdauungssystems.
  3. Spasmus oder Stenose des pylorischen Teils des Magens.
  4. Füttern ein frühes Kind ist übermäßig dichtes Essen.
  5. Vergiftung durch abgestandene oder verdorbene Produkte.
  6. Infektion mit verschiedenen Krankheitserregern, die zusammen mit Nahrung in den Verdauungstrakt gelangen.
  7. Glistovye-Befall.

Nur der Arzt kann es herausfinden: Warum gab es bei Kindern ein Verdauungsproblem? Einige Pathologien können tödlich sein, daher benötigen sie dringend Hilfe von einem Arzt.

Phasen des Verdauungsprozesses

Krankheiten des Verdauungssystems

Krankheiten des Verdauungssystemswerden aufgrund des Auftretens, der Quelle der Entwicklung des pathologischen Zustands, der Methoden der notwendigen Behandlung klassifiziert. Es gibt chirurgische und therapeutische Pathologien des Gastrointestinaltraktes. Im ersten Fall kann die Genesung nur durch einen chirurgischen Eingriff erreicht werden. Therapeutische Erkrankungen werden mit Medikamenten behandelt.

Chirurgische Pathologien des Verdauungssystems umfassen:

  1. Akute Appendizitis. Es ist durch eine Entzündung des Wurmfortsatzes des Blinddarms gekennzeichnet.
  2. Calculöse Cholezystitis. Gekennzeichnet durch die Bildung von Steinen in der Höhle der Gallenblase.
  3. Akuter Darmverschluss verursacht durchverschiedene Gründe. Am häufigsten stagnierender Stuhl tritt auf, wenn der Verdauungstrakt mit einem Tumor, Parasiten oder Konkrementen verschlossen wird. Bei Kindern wird der Darmverschluss durch Pathologien wie Invagination, Megakolon, Mukoviszidose, Morbus Hirschsprung verursacht.
  4. Peritonitis ist eine Entzündung des Peritoneums.
  5. Akute Pankreatitis.

Therapeutische Erkrankungen des VerdauungssystemsSysteme sind akute und chronische entzündliche Prozesse im Magen und Darm und Vergiftungen. Je nach Schweregrad und Art der Läsion können Verletzungen beiden Gruppen zugeordnet werden.

Arbeit des Verdauungssystems

Probleme mit der Verdauung: Symptome

Pathologien des Verdauungssystems können manifestiert werdenSyndrom der Magen-oder Darmdyspepsie, Schmerzen im Bauch und Veränderungen in der Art des Stuhls. In einigen Fällen das Phänomen der Intoxikation des Körpers. Symptome von Magenerkrankungen sind: Schmerzen in der Magengegend, Übelkeit und Erbrechen nach dem Essen. Ähnliche klinische Manifestationen werden bei Cholezystitis beobachtet. Der Unterschied besteht darin, dass Patienten mit einer Gallenblasenentzündung über Schmerzen im rechten Oberbauch und einen bitteren Geschmack im Mund klagen. Intestinale Dyspepsie ist gekennzeichnet durch eine Veränderung der Konsistenz des Stuhls (Durchfall, seltener Verstopfung) und Blähungen. Unangenehme Empfindungen können im Nabel, in der rechten oder linken Bauchhälfte sein.

In akuten chirurgischen Pathologien die IntensitätDer Schmerz ist stärker, es gibt eine Verzögerung beim Gasaustritt, eine Erhöhung der Körpertemperatur. Oft sind Patienten gezwungen, sich hinzulegen oder eine Zwangshaltung einzunehmen, um den Zustand zu erleichtern.

das Problem mit der Verdauung bei Kindern

Diagnose von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

Diagnose von Erkrankungen des VerdauungssystemsCynic basiert auf Daten und weitere Studien. Zunächst einmal müssen die Patienten eine gemeinsame Blut- und Urintests nehmen. Bei Verdacht auf entzündliche Erkrankungen der Bauchhöhle ist notwendig, die Höhe Indikatoren wie Bilirubin, ALT und AST, Amylase zu bestimmen. Sie sollten auch eine Stuhlprobe geben.

Instrumentelle Studien umfassen Röntgenaufnahmen, Ultraschall der Bauchhöhle und REA. In einigen Fällen sind zusätzliche Diagnosen erforderlich.

Welchen Arzt soll ich kontaktieren?

Was tun bei Problemen mit?Verdauung, welcher Arzt wird helfen? Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes werden von einem Gastroenterologen behandelt. Doch bevor wir ihn aufgenommen, sollte untersucht werden, die einen Therapeuten oder Arzt zuweist. Im Falle einer akuten Bauchschmerzen sollte die Soforthilfe aufrufen, um chirurgische Erkrankungen zu vermeiden, dass eine sofortige erfordern einen chirurgischen Eingriff.

Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems

Die Behandlungsmethode wird nach dem Einstellen bestimmtDiagnose. Infektiöse und entzündliche Erkrankungen erfordern eine Antibiotikatherapie. Sie verwenden Medikamente "Ciprofloxacin", "Cefazolin", "Metranidazol". Zur Behandlung der Enzymmangel verwendeten Medikamente "Mezim", "Pankreatin". Entzündungshemmende und antisekretorische Mittel werden ebenfalls verwendet.

Chirurgische Behandlung besteht in der Beseitigung von Darmverschluss, Entfernung von Konkrementen, Tumorbildungen, Nahtgeschwürdefekt usw.

Vorbeugung von Verdauungsstörungen

Probleme mit der Verdauung, die Arzt

Um Verdauungsprobleme zu vermeiden, müssen präventive Maßnahmen ergriffen werden. Dazu gehören:

  1. Einhaltung der Diät.
  2. Sorgfältiger Umgang mit Lebensmitteln.
  3. Händewaschen.
  4. Ablehnung von Rauchen und Alkohol.

Bei Unwohlsein im Bauchbereich, Stuhl oder Übelkeit lohnt es sich, durch die Untersuchung zu gehen und die Ursache des Problems herauszufinden.

</ p>
  • Bewertung: